Erster Tag der Auszubildenden

Gruppenbild vom ersten Tag der Auszubildenden

Der erste Tag der Ausbildung ist für unsere Auszubildenden immer sehr aufregend.
Zum Tagesprogramm gehören eine Unternehmensvorstellung, eine Vorstellung der Platzausbilder, eine Fragerunde mit den anderen Auszubildenden und vielem mehr.

Wir möchten alle Auszubildenden herzlich willkommen heißen und gestalten diesen Tag jedes Jahr durch die Auszubildenden der älteren Lehrjahre.

Erlebnisbericht einer Auszubildenden vom ersten Tag bei der DE-VAU-GE

Zu Beginn des ersten Tags wurden wir Auszubildenden sowohl durch unsere Ausbilderin als auch durch Auszubildende aus den fortgeschrittenen Lehrjahren herzlich empfangen.

Nach einer gegenseitigen Vorstellung fand eine Unternehmenspräsentation durch Auszubildende aus dem zweiten und dritten Lehrjahr statt, wobei ich viele interessante Informationen über das Unternehmen und einen ersten Eindruck des Betriebes erhielt.

Im weiteren Vorgehen wir von unseren Erwartungen und Wünschen, die wir an die Ausbildung haben und lernten in einem kreativen Kennlernspiel neben den kaufmännischen Auszubildenden und Betriebswirtinnen auch die neuen Auszubildenden aus den Bereichen der Industriemechanik, Maschinen- und Anlagenführung und Mechatronik kennen .

In einer anschließenden Schnitzeljagd erfuhren wir Wissenswertes über den Betrieb, die Räumlichkeiten und MitarbeiterInnen des Unternehmens. Dabei sollten wir in Kleingruppen verschiedene Abteilungen in den Gebäuden finden und in Zusammenarbeit allgemeine Fragen zum Betrieb beantworten.

In einem Produktionsrundgang – welcher mir besonders gut gefiel – lernten wir die Produkte und Maschinen genauer kennen und bekamen einen Eindruck, welche Fertigungsschritte sich hinter einem Produkt verbergen.

Sowohl in der gemeinsamen Mittagspause als auch bei der anschließenden Zusammenkunft mit ehemaligen Auszubildenden, war es uns möglich, diesen und den älteren Auszubildenden im privaten Rahmen viele Fragen zu stellen, die gerne beantwortet wurden.

Bevor wir unsere Platzausbilder aus den jeweiligen Abteilungen, die wir während unserer Ausbildung durchlaufen werden, kennenlernten, bekam jeder neue Auszubildende einen Paten zugeteilt. Dabei handelte es sich um eine Patenschaft mit einer/einem Auszubildenden aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr, welche/r uns in den ersten Monaten im Betrieb behilflich sein und bei Fragen Rat gebend zur Seite stehen soll. Hierdurch fühlte man sich gut in das Unternehmen aufgenommen und für die Anfangszeit besonders stark unterstützt, weswegen ich meinen ersten Tag als Auszubildende bei der DE-VAU-GE in sehr guter Erinnerung behalten habe, denn ich wurde ab dem ersten Tag freundlich aufgenommen.

Personalshop

Der Personalshop wird durch uns Auszubildenden betreut und geführt. Zu unseren Aufgaben gehören Warenbestellung, die Präsentation der Produkte im Regal, Kassiervorgänge und das Erstellen von Wochenangeboten.

Messen

Um neue und gut qualifizierte Auszubildende für unser Unternehmen zu gewinnen, stellt sich unser Unternehmen gern bei Messen und in Schulen vor. Dort präsentieren Ausbilder und Auszubildende das Unternehmen und können so alle Fragen der Interessenten beantworten. Qualifiziert werden die Auszubildenden im Ausbildungsbotschafterprogramm der IHK.

2017 hatten wir wieder die Möglichkeit einen Stand bei der Unternehmenskontaktbörse aufzubauen und Interessenten der Berufsakademie für ein Duales Studium auch über die Möglichkeiten bei uns im Unternehmen zu informieren. Nach der allgemeinen Vorstellung der Studienprogramme, hatten die Besucher die Möglichkeit die Professoren und ausstellende Unternehmen kennenzulernen. Wie bereits im Vorjahr haben unsere Auszubildenden den Standbesuchern wieder viele Fragen beantworten können und Infomaterial, sowie leckere Müsliriegel zum Probieren ausgeben können.

Abteilungsprozesse abbilden

Projekt: UK-Produkte für den deutschen Markt

Im Rahmen unseres Projektes ließen wir Produkte, die üblicherweise auf dem britischen Markt verkauft werden, in Deutschland verkosten. Mithilfe von Bewertungsbögen konnten wir die Meinungen der Produkttester auswerten und so eine Empfehlung aussprechen.

Projekte werden in verschiedene Stufen unterteilt.
In der Planungsphase werden Ideen zur Umsetzung und Gestaltung gesammelt und – mit Absprache des Ausbilders – die beste Idee ausgewählt.
Für die Durchführungsphase erstellten wir einen Zeitplan, um dem Projekt einen zeitlichen Rahmen zu geben. Unsere Durchführungsphase umfasste die Erstellung des Umfragebogens, die Zusammenstellung von Testprodukten und Umfragebögen, die Verteilung der Muster und das anschließende Einsammeln der ausgefüllten Umfragebögen.

Im Schritt der Auswertungsphase wurden die Bewertungen der Produkttester ausgewertet und zusammengefasst, um aussagekräftige Empfehlungen für die Geschäftsleitung zu treffen.
In der letzten Phase werden die vorigen Phasen des Projektes rekapituliert und bewertet. So können Verbesserungen für die Zukunft festgehalten werden. Zwischen den Phasen (bei den sog. Meilensteinen) wird mit dem Ausbilder Rücksprache gehalten.

Azubi Weihnachtsmarkt

Auch 2019 fand wieder der seit 2017 jährliche Weihnachtsmarkt für unsere Kollegen und Platzausbilder statt. Neben Spielen wie Dosenwerfen und Heißer Draht, gab es Verpflegung in Form von Waffeln und Kinderpunsch. Auch dieses Jahr gab es wieder viele tolle Geschenke zu gewinnen.

Private Azubitreffen und Teambuilding

Die DE-VAU-GE ist ein Familienbetrieb bei dem die Menschlichkeit und ein Miteinander großgeschrieben werden. Bei vielen Aufgaben des Arbeitsalltags kommt man nur gemeinsam ans Ziel, denn ein Zahnrad greift in das andere.
Schon in der Ausbildung werden wir in der Teamentwicklung geschult. Bei Projekten rund um den Betrieb, aber auch bei privaten Azubitreffen. Ob durch die Bäume klettern oder gemütlich beisammen sitzen – solche privaten Veranstaltungen fördern das „Wir-Gefühl“ und sind Teil des Teambuildings.

Bewerbungstipps

Sie möchten gerne eine Ausbildung bei der DE-VAU-GE machen, wissen aber nicht, wie Sie sich am besten bewerben? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Sie:

  • Ihre Bewerbung sollte alle wichtigen Unterlagen enthalten: Anschreiben, Lebenslauf, die letzten Schulzeugnisse (mindestens zwei) und falls vorhanden sind Praktikumsbescheinigungen, Arbeitszeugnisse und Zertifikate gern gesehen.
  • Bereits im Anschreiben würden wir gerne Folgendes wissen: Warum haben Sie sich für diesen Ausbildungsberuf entschieden? Warum fällt Ihre Wahl auf die DE-VAU-GE? Und warum sind gerade Sie geeignet?
  • Im Lebenslauf selbst dürfen Sie gerne auch Mini-Jobs, Praktika, Auslandaufenthalte, besondere Kenntnisse und Hobbies erwähnen, diese greifen wir im Vorstellungsgespräch auf.
  • Wenn Sie zurzeit einen Job haben, dann lassen Sie sich ein Zwischenzeugnis ausstellen. Das ist auch für zukünftige Bewerbungen wichtig.
  • Haben Sie an irgendwelchen Kursen oder Lehrgängen teilgenommen, die auf die gewünschte Ausbildung vorbereitet haben oder Sie dahingehend geprägt haben? Zeigen Sie uns die Zertifikate in Ihrer Bewerbung.

Frau Acksteiner

Stellenangebote